Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für
Gartenbauliche Produktionssysteme
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für
Gartenbauliche Produktionssysteme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Doktorarbeiten

Angewandte Forschung

Nicht-invasive, optische Abfragung von Mikroalgen-Verbindungen in Einweg-Photobioreaktoren unter Verwendung des Beispiels von PHB in Nostoc muscorum

Bearbeitung:

Serge Zagermann

Kurzbeschreibung:

Das Hauptziel dieser Arbeit ist, eine Methode zu schaffen, die es erlaubt, die Zusammensetzung der Algen-Biomasse auf eine nicht-invasive Weise zu bestimmen. Dazu wurden passende Kultivierungssysteme basierend auf Einwegmaterialien gewählt und charakterisiert, um zu zeigen, dass optische Abfragungstechnologien anwendbar sind um in-situ Messungen der Algenkulturen auszuführen. Verschiedene spektroskopische Techniken (KRAFT, NIR, Raman) sowie Polarisationsmessungen werden in diesem Zusammenhang durchgeführt. Außerdem werden chemometrische Methoden angewandt, um höchstmögliche Korrelationen zwischen in-situ und Bezugsmaße zu erreichen.

 

| details |

 

Eliminierung pharmazeutischer Rückstände im Abwasser mit Hilfe von Algen

Bearbeitung:

Sandra Haase

Kurzbeschreibung:

Das Ziel dieses Projektes ist das Einsetzen von Mikroalgen und Cyanobakterien als biologische Filter zur Eliminierung von pharmazeutischen Substanzen. In mehreren Screening-Schritten werden passende Kandidaten für den Beseitigungsprozess ausgewählt. Algen mit Aufnahmekapazität oder einem hohen Toleranzpotenzial sind für weitere Studien sehr wichtig. Außerdem liegt der Fokus auf der Ergebnisoptimierung und dem Upscaling. Anwendungen in Abwasserbehandlungswerken sind denkbar. Das Gesamtziel ist die Eintragsverminderung von pharmazeutischen Rückständen in die Umgebung.

 

| details |

 

WeGa-Student: Adaptive Hypermedien basierend auf Lernstilen

Bearbeitung:

Anne Kersebaum

Förderung durch:

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und aus Mitteln des Landesministerien: Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg.

Kurzbeschreibung:

Das Ziel des Projektes ist die universitätsweite E-Lerning-Annäherung des WeGa-Studenten in den teilnehmenden Hochschulen und Universitäten fest zu etablieren, zu optimieren und dabei verschiedene Lernstile der Studenten zu berücksichtigen.

 

| details |

 

Möglichkeiten zur Energieeinsparung

Thermalradiation von glasbedeckten Gewächshausoberflächen unter verschiedenen klimatischen Bedingungen

Leitung:

apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath

Bearbeitung:

Erick K. Ronoh

Förderung durch:

NCST, Kenya and DAAD, Germany

Kurzbeschreibung:

Die Gartenbauindustrie ist zurzeit mit der Krise von hohen Energiekosten, der Rentabilität der Gartenbaulandwirtschaft konfrontiert. Es wächst das Interesse an der Adoption von Gewächshausdeckelmaterialien, welche Energie sparen, ohne die Produktivität bedeutend zu mindern. Die allgemein verwendeten Gewächshaushüllmaterialien, aus modernen Glastypen, wecken das Bedürfnis danach, Energieverbrauch während kälterer Perioden zu minimieren, ohne den leichten Durchlässigkeitsgrad notwendigerweise zu reduzieren. Eine Energieanalyse wird gewöhnlich verwendet, um die Leistungsfähigkeit und Umwelteinflüsse der Produktionssysteme und die Beziehungen zwischen den Thermalstrahlungswärmeübertragungsmechanismen zu bewerten, sowie den U-Wert und vor allem die unterschiedlichen Klimati zu modellieren.

 

| details |

 

Softwaresysteme zur Energieplanung von Gewächshausanlagen

Eine Aktualisierung und Erweiterung der Hortex Software

Leitung:

apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath

Bearbeitung:

Frederik Langner

Förderung durch:

Gefördert aus dem Zweckvermögen des Bundes bei der landwirtschaftlichen Rentenbank

Kurzbeschreibung:

Das Ziel dieses Projektes ist, die Gewächshausplanungssoftware Hortex wieder aufzubauen, um die Änderungen in der Hard- und Softwareentwicklung widerspiegeln. Dann werden die Verbesserungen in der Gewächshaustechnologie zur Datenbank des Programms hinzugefügt, und einige bekannte Programmfehler werden behoben. Der letzte Schritt wird sein, neue Funktionen zur Software hinzuzufügen, die einen praktischeren Gebrauch sichern.

 

| details |

 

Bio-Robotics und Automatisierungstechnik im Pflanzenbau

Optimierung von Strichcodes und RFID-Technologien in der Pflanzenproduktion

Bearbeitung:

Felix Eyahanyo

Förderung durch:

Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und aus Mitteln der Landesministerien: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Kurzbeschreibung:

Automatisierung der Arbeit wird von vielen Gesellschaften gewünscht, weil dies die Produktion erhöht und auch den Gewinn maximiert. Die Ziele dieses Projektes sind deshalb, das Markierungssystem der Strichcodes zu optimieren, die Rate der Identifizierung, der Genauigkeit und des Spielraums der codierten Information in Betracht ziehend. Bestimmung der besten Position und Lesbarkeit der RFID Technologie in der Pflanzenproduktion. Vergleich sowohl von Strichcodes als auch RFID Technologien, um zu bestimmen, welche für die Pflanzenproduktion im Gewächshaus am besten geeignet sind und dann die Systeme in den Betrieben einführen.

 

| details |

 

Selbstanpassende LED-Fallen für den Gewächshausgartenbau

Leitung:

apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath

Bearbeitung:

Johannes Bialon

Förderung durch:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Kurzbeschreibung:

In einem gemeinsamen Projekt zwischen der Gesellschaft W. Neudorff GmbH KG und der Leibniz Universität Hannover werden neue, innovative und leichte Fallensysteme für die Überwachung und Kontrolle der Schadinsekten (weiße Fliegen, Blattläuse, Thripse) in Gewächshäusern entwickelt. Die Fallensysteme basieren auf der neuesten LED- Technologie, kombiniert mit elektronischen Steuer- und Anpassungsmechanismen. Das zu entwickelnde Fallensystem kann in Gartenbaubetrieben beweglich oder stationär verwendet werden. Nach abgeschlossener der Arbeit soll es vom industriellen Projektpartner Neudorff verkauft werden.

 

| details |

 

Controlling

Pflanzenstresserkennung in Tageslicht-Pflanzenküvetten

Bearbeitung:

Gökhan Akyazi

Förderung durch:

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und der Rentenbank verwaltet durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Unterstützung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ern

Kurzbeschreibung:

Das Ziel dieser Arbeit ist, herauszufinden und die Reaktion von Pflanzen auf äußere klimatische Situationen zu klären, die in sehr gut isolierten Niedrigenergiegewächshäusern vorkommen. Um dieses Ziel zu erreichen wurden kontrollierbare Tageslicht-Pflanzenküvetten gebaut. Eine Analyse der Nettophotosynthese soll ermöglicht werden, um die Reaktion der Pflanzen in Bezug zu verschiedenen (Stress-) Situationen zu vergleichen.

 

| details |