Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für
Gartenbauliche Produktionssysteme
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für
Gartenbauliche Produktionssysteme
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Präsentationen und Workshop zu kooperativen Forschungsvorhaben im sub-saharischen Afrika

Vom 25. bis 27. November veranstaltete die Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau des Instituts für Gartenbauliche Produktionssysteme der Naturwissenschaftlichen Fakultät im Rahmen der Kooperation mit der VolkswagenStiftung einen Workshop zu verschiedenen Projekten im sub-saharischen Afrika.

„Vegetable System Modelling“ sowie „Social Science Research Methods“ – unter diesem Motto fand in diesem Jahr der regelmäßig von der Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau veranstaltete Workshop anlässlich des Junior-Fellow-Programmes in Kooperation mit der VolkswagenStiftung statt. In dem Workshop konnten die 10 afrikanischen Postdoc-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die von der VolkswagenStiftung Stipendien erhalten, ihren Projektfortschritt präsentieren und sich bei verschiedenen Veranstaltungen weiterbilden.

Die Projekte der Stipendiaten umfassen verschiedenste Gebiete: von Bewässerungssystemen für Pflanzen über Krankheiten und Tiere bis hin zur Ernährung. In Vorträgen konnten sie von ihren bisherigen Ergebnissen, ihren Erwartungen und den Möglichkeiten, welche die Stipendien für ihre Forschungen ermöglichen, berichten.

Ein wesentliches Element der Workshops stellt aber die Weiterbildung im Bereich der Soft Skills, die im naturwissenschaftlichem Studium oft zu kurz kommen, dar. „Wie finde ich heraus, wie meine Forschung bei der Bevölkerung ankommt?“, „Wie gehe ich mit Stress um“ oder auch Fragestellungen der Art „Wie plane ich meine Karriere?“ – auf diese Fragen gingen die Veranstaltungen in diesem Jahr ein.

Koordiniert und begleitet wurde der Workshop von Prof Dr. Hartmut Stützel, Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau des Instituts für Gartenbauliche Produktionssysteme, sowie von Dr. Christoph Oestreicher, Förderreferent der VolkswagenStiftung.

Über die Kooperation mit der VolkswagenStiftung

Die Abteilung Systemmodellierung Gemüsebau kooperiert seit vielen Jahren mit der VolkswagenStiftung und veranstaltet in regelmäßigen Abständen Workshops.

Das Ziel der Initiative ist, einen Beitrag zum Aufbau zur nachhaltigen Stärkung von Wissenschaft aller Disziplinen im sub-saharischen Afrika zu leisten. Um dem wissenschaftlichen Nachwuchs in Afrika in seinen Heimatinstitutionen die Möglichkeit zur Höherqualifizierung zu geben, sollen kooperative Forschungsvorhaben von afrikanischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Zusammenarbeit mit deutschen Partnern entwickelt und durchgeführt werden. Ein weiteres Anliegen ist die Entwicklung, Stärkung und Erweiterung innerafrikanischer Netzwerke auch über vorhandene Sprachgrenzen hinaus (Quelle VolkswagenStiftung).