ResearchResearch projects
Selbstanpassende LED-Fallen für den Gewächshausgartenbau

Selbstanpassende LED-Fallen für den Gewächshausgartenbau

Leaders:  apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath
Email:  t.rath@hs-osnabrueck.de
Team:  Johannes Bialon
Year:  2012
Date:  01-01-70
Sponsors:  Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

An der Leibniz Universität arbeiten Biosystem und Horticultural Engineering Section (BGT) und das Institut für Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz (IPP) am Projekt kooperativ zusammen. Das BGT wird an der grundlegenden Aufgabe der Auswahl, radiometrischen Bewertung und Charakterisierung von möglichen LEDs und ihres optischen Aufbaus arbeiten. Diese Arbeit wird durch den Aufbau eines entsprechenden Steuermechanismus (Minicomputer) vollendet, der den Fallen erlaubt, sich an bestimmte Befallsmuster und Umgebungslichtbedingungen anzupassen. Eine weitere wichtige Aufgabe wird der Abfangmechanismus und die Bildanalyse (adaptive Formmodellierung) sein, um Online-Entdeckung, Identifizierung und das Zählen von Schadinsekten zu ermöglichen. Die Arbeit des IPP wird die Technologie mit dem Pflanzenschutzproblem verbinden. Als erstes sollen LED- basierte Verhaltensstudien mit den Hauptschädlingen weiße Fliege, Blattläusen und Thrips in Flugkäfigen die Basis für die Fallenentwicklung bilden. Dadurch sollen Kenntnislücken bezüglich der Farbwahrnehmung, der visuellen Ökologie und dem Verhalten geschlossen werden und die biophotonischen Schlüsselparameter wie Farbe des Lichtes, Intensität, Lichtbedingungen und Empfindlichkeit bestimmt werden. Als Zweites werden die Prototypen des Fallensystems auch geprüft, charakterisiert (Empfindlichkeit, Wirkung),  und im Getreide kalibriert. Am Ende werden Forschungen über die Ausbringung von Insektiziden (Anziehen und töten) oder Biopathogene (Fang und Ausbringen) betrieben. Die Gesellschaft Neudorff wird daran teilnehmen und die Fallensystementwicklung gleichzeitig durch die Durchführen von Experimenten im großen Umfang in einem Gewächshaus mit Nutzpflanzen (Tomate, Gerbera) für die Funktionalitätsprüfung und der Bestimmung von technischen und biologischen Parametern unterstützen.

 

Partner:

W.Neudorff GmbH KG  >>www.neudorff.de/index.php

Institute of Plant Diseases and Plant Protection  >>www.ipp.uni-hannover.de