ResearchResearch projects
Entwicklung eines nachhaltigen Managementsystems für den Möhrenblattfloh im ökologischen Möhrenanbau

Entwicklung eines nachhaltigen Managementsystems für den Möhrenblattfloh im ökologischen Möhrenanbau

Leaders:  PD Dr. R. Meyhöfer
Email:  meyhoefer@ipp.uni-hannover.de
Team:  Dr. P. Hondelmann
Year:  2018
Date:  04-09-18
Sponsors:  BOELN - BLE
Lifespan:  2017 – 2020

Das Projekt wird federführend vom Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst des JKI in Braunschweig in Kooperation mit der Öko-BeratungsGesellschaft in Visselhövede und dem Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme der Leibniz Universität Hannover realisiert.
Das Projekt hat zum Ziel das für die Pflanzenschutzpraxis notwendiges Basiswissen über den Möhrenblattfloh (Trioza apicalis) zu sammeln sowie eine gezielte und nachhaltige Pflanzenschutzstrategie gegen diesen Schädling des (ökologischen) Möhrenanbaus zu erproben und in die Praxis umzusetzen. Hierbei verfolgt das Projekt einen systematischen Ansatz. Dies beinhaltet, dass aus Einzelmethoden ein praxisorientiertes Kombinationsverfahren entwickelt werden soll. Ein Schwerpunkt des Projekts liegt auf einem raschen Wissenstransfer von Ergebnissen in die gemüsebauliche Praxis.

Die Arbeitsziele im Teilprojekt der LUH sind:

  • Wissenslücken in der Biologie des Schädlings sollen geschlossen werden. Dies beinhaltet auch Fragen zur Überwinterung der Adulten (u. a. Charakterisierung der Habitate, vom Schädling genutzte Koniferenarten, Flugdistanzen zu Überwinterungshabitaten).
  • Es soll ein für die Praxis einfaches und effizientes Monitoringverfahren etabliert werden, um Entscheidungen über Bekämpfungsmaßnahmen sicher und schnell treffen zu können. Das Monitoring soll sowohl auf Flächen mit Möhren, als auch in Zwischenräumen zwischen den Überwinterungsorten (Nadelgehölze) und Anbauflächen stattfinden.