Research
Research Projects

Research Projects of the Instiute

Physiologische Fruchtkrankheiten

Fruchtwachstum und Entwicklung

Pflanzenschutz-Strategien Freiland (Dr. R. Meyhöfer)

Entomologie (Prof. Dr. H.-M. Poehling)

Optimierung Nützlingseinsatz Unterglas (Dr. R. Meyhöfer)

Intraguild Predation (Dr. R. Meyhöfer)

Invasive Insekten und Gegenspieler (Dr. R. Meyhöfer)

Verhalten Parasitoide (Dr. R. Meyhöfer)

  • Promotion of functional biodiversity to control the cabbage whitefly.
    The project is part of a joint research initiative on the key pest cabbage whitefly (other subprojects: Integrated control of the cabbage whitefly attacking vegetable cabbages (Dr. E. Richter, JKI, Braunschweig); Strategies to regulate the cabbage whitefly and integration into vegetable growing process (G. Hirthe, GKZ, Gülzow); New approaches to control the cabbage whitefly (Aleyrodes proletella) a key pest in cabbage (Dr. P. Hondelmann, IPP, Hannover). Overall goal of the joint research initiative is to develop a concept to control the cabbage whitefly in organic and integrated growing of cabbage.
    Leaders: PD Dr. R. Meyhöfer
    Team: S. Laurenz
    Year: 2013
    Sponsors: BOELN-BLE
    Lifespan: 2013-2016

Klimafolgenforschung (Dr. R. Meyhöfer)

Canopy architecture

Agronomic-Genomic modeling

Production ecology

Decision support systems

Plant development and ecophysiology

Bio-Robotics und Automatisierungstechnik im Pflanzenbau

  • Selbstanpassende LED-Fallen für den Gewächshausgartenbau
    In einem gemeinsamen Projekt zwischen der Gesellschaft W. Neudorff GmbH KG und der Leibniz Universität Hannover werden neue, innovative und leichte Fallensysteme für die Überwachung und Kontrolle der Schadinsekten (weiße Fliegen, Blattläuse, Thripse) in Gewächshäusern entwickelt. Die Fallensysteme basieren auf der neuesten LED- Technologie, kombiniert mit elektronischen Steuer- und Anpassungsmechanismen. Das zu entwickelnde Fallensystem kann in Gartenbaubetrieben beweglich oder stationär verwendet werden. Nach abgeschlossener der Arbeit soll es vom industriellen Projektpartner Neudorff verkauft werden.
    Leaders: apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath
    Team: Johannes Bialon
    Year: 2012
    Sponsors: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
  • Optimierung von Strichcodes und RFID-Technologien in der Pflanzenproduktion
    Automatisierung der Arbeit wird von vielen Gesellschaften gewünscht, weil dies die Produktion erhöht und auch den Gewinn maximiert. Die Ziele dieses Projektes sind deshalb, das Markierungssystem der Strichcodes zu optimieren, die Rate der Identifizierung, der Genauigkeit und des Spielraums der codierten Information in Betracht ziehend. Bestimmung der besten Position und Lesbarkeit der RFID Technologie in der Pflanzenproduktion. Vergleich sowohl von Strichcodes als auch RFID Technologien, um zu bestimmen, welche für die Pflanzenproduktion im Gewächshaus am besten geeignet sind und dann die Systeme in den Betrieben einführen.
    Team: Felix Eyahanyo
    Year: 2012
    Sponsors: Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und aus Mitteln der Landesministerien: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft.

Möglichkeiten zur Energieeinsparung

  • Thermalradiation von glasbedeckten Gewächshausoberflächen unter verschiedenen klimatischen Bedingungen
    Die Gartenbauindustrie ist zurzeit mit der Krise von hohen Energiekosten, der Rentabilität der Gartenbaulandwirtschaft konfrontiert. Es wächst das Interesse an der Adoption von Gewächshausdeckelmaterialien, welche Energie sparen, ohne die Produktivität bedeutend zu mindern. Die allgemein verwendeten Gewächshaushüllmaterialien, aus modernen Glastypen, wecken das Bedürfnis danach, Energieverbrauch während kälterer Perioden zu minimieren, ohne den leichten Durchlässigkeitsgrad notwendigerweise zu reduzieren. Eine Energieanalyse wird gewöhnlich verwendet, um die Leistungsfähigkeit und Umwelteinflüsse der Produktionssysteme und die Beziehungen zwischen den Thermalstrahlungswärmeübertragungsmechanismen zu bewerten, sowie den U-Wert und vor allem die unterschiedlichen Klimati zu modellieren.
    Leaders: apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath
    Team: Erick K. Ronoh
    Year: 2012
    Sponsors: NCST, Kenya and DAAD, Germany

Controlling

  • Pflanzenstresserkennung in Tageslicht-Pflanzenküvetten
    Das Ziel dieser Arbeit ist, herauszufinden und die Reaktion von Pflanzen auf äußere klimatische Situationen zu klären, die in sehr gut isolierten Niedrigenergiegewächshäusern vorkommen. Um dieses Ziel zu erreichen wurden kontrollierbare Tageslicht-Pflanzenküvetten gebaut. Eine Analyse der Nettophotosynthese soll ermöglicht werden, um die Reaktion der Pflanzen in Bezug zu verschiedenen (Stress-) Situationen zu vergleichen.
    Team: Gökhan Akyazi
    Year: 2012
    Sponsors: Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und der Rentenbank verwaltet durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Unterstützung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ern

Applied research

  • WeGa-Student: Adaptive Hypermedien basierend auf Lernstilen
    Das Ziel des Projektes ist die universitätsweite E-Lerning-Annäherung des WeGa-Studenten in den teilnehmenden Hochschulen und Universitäten fest zu etablieren, zu optimieren und dabei verschiedene Lernstile der Studenten zu berücksichtigen.
    Team: Anne Kersebaum
    Year: 2012
    Sponsors: Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und aus Mitteln des Landesministerien: Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg.
  • Eliminierung pharmazeutischer Rückstände im Abwasser mit Hilfe von Algen
    Das Ziel dieses Projektes ist das Einsetzen von Mikroalgen und Cyanobakterien als biologische Filter zur Eliminierung von pharmazeutischen Substanzen. In mehreren Screening-Schritten werden passende Kandidaten für den Beseitigungsprozess ausgewählt. Algen mit Aufnahmekapazität oder einem hohen Toleranzpotenzial sind für weitere Studien sehr wichtig. Außerdem liegt der Fokus auf der Ergebnisoptimierung und dem Upscaling. Anwendungen in Abwasserbehandlungswerken sind denkbar. Das Gesamtziel ist die Eintragsverminderung von pharmazeutischen Rückständen in die Umgebung.
    Team: Sandra Haase
    Year: 2012
  • Nicht-invasive, optische Abfragung von Mikroalgen-Verbindungen in Einweg-Photobioreaktoren unter Verwendung des Beispiels von PHB in Nostoc muscorum
    Das Hauptziel dieser Arbeit ist, eine Methode zu schaffen, die es erlaubt, die Zusammensetzung der Algen-Biomasse auf eine nicht-invasive Weise zu bestimmen. Dazu wurden passende Kultivierungssysteme basierend auf Einwegmaterialien gewählt und charakterisiert, um zu zeigen, dass optische Abfragungstechnologien anwendbar sind um in-situ Messungen der Algenkulturen auszuführen. Verschiedene spektroskopische Techniken (KRAFT, NIR, Raman) sowie Polarisationsmessungen werden in diesem Zusammenhang durchgeführt. Außerdem werden chemometrische Methoden angewandt, um höchstmögliche Korrelationen zwischen in-situ und Bezugsmaße zu erreichen.
    Team: Serge Zagermann
    Year: 2012

Softwaresysteme zur Energieplanung von Gewächshausanlagen

  • Eine Aktualisierung und Erweiterung der Hortex Software
    Das Ziel dieses Projektes ist, die Gewächshausplanungssoftware Hortex wieder aufzubauen, um die Änderungen in der Hard- und Softwareentwicklung widerspiegeln. Dann werden die Verbesserungen in der Gewächshaustechnologie zur Datenbank des Programms hinzugefügt, und einige bekannte Programmfehler werden behoben. Der letzte Schritt wird sein, neue Funktionen zur Software hinzuzufügen, die einen praktischeren Gebrauch sichern.
    Leaders: apl. Prof. Dr. rer. hort. habil. Thomas Rath
    Team: Frederik Langner
    Year: 2012
    Sponsors: Gefördert aus dem Zweckvermögen des Bundes bei der landwirtschaftlichen Rentenbank

[uncategorized]

  • REFERTIL, Teilprojekt: Kombination von Mykorrhiza-Inokula mit innovativen Kompost- und Biokohleprodukten
    Leaders: Dr. H. von Alten
    Team: mehrere Personen
    Year: 2012
    Sponsors: EU (FP7, Nr. 289785)
    Lifespan: 2011-2015
  • New approaches to control the cabbage whitefly (Aleyrodes proletella) a key pest in cabbage
    The project is part of a joint research initiative on the key pest cabbage whitefly (other subprojects: Integrated control of the cabbage whitefly attacking vegetable cabbages (Dr. E. Richter, JKI, Braunschweig); Strategies to regulate the cabbage whitefly and integration into vegetable growing process (G. Hirthe, GKZ, Gülzow); Promotion of functional biodiversity to control the cabbage whitefly (S. Laurenz, IPP, Hannover). Overall goal of the joint research initiative is to develop a concept to control the cabbage whitefly in organic and integrated growing of cabbage.
    Leaders: PD Dr. R. Meyhöfer
    Team: Dr. P. Hondelmann
    Year: 2013
    Sponsors: BOELN-BLE
    Lifespan: 2013-2016
  • Gezielte Nützlingsförderung im Freiland durch Anlage von maßgeschneiderten Blühstreifen
    Die Anlage von Naturschutzstreifen wird in vielen Bundesländern durch Subventionsprogramme für die Landwirtschaft gefördert. Sie werden primär eingesetzt um Ziele des Arten-, Wild- und Bienenschutzes zu verfolgen. Von großem unmittelbarem Interesse auf Betriebsebene ist aber auch die Funktion für den Pflanzenschutz, d.h. die Bereitstellung von Ressourcen (Nahrung, Alternativbeute, Schutz etc.) für natürliche Gegenspieler von landwirtschaftlichen Schädlingen. Im Rahmen des vorliegenden Projekts soll dieser Aspekt genauer untersucht werden um die Bedeutung und Akzeptanz zu steigern.
    Leaders: PD Dr. R. Meyhöfer
    Team: Anton Sartisohn
    Year: 2014
    Sponsors: Deutsche Bundesstiftung Umwelt
    Lifespan: 2015-2017
  • Induktion von Abwehrmechanismen durch schmalbandige kurzwellige Photonenströme.
    Mit gezielter Zusatzbeleuchtung durch schmalbandige kurzwellige Photonenströme generiert mittels LEDs sollen in geschützten Anbausystemen (Klimakammer und Gewächshaus) Abwehrmechanismen in Kulturpflanzen (Modell Brokkoli und Paprika) gegenüber ausgewählten Schädlingen induziert werden. Analysiert wird, welche Beleuchtungsmuster (Wellenlängen, Intensitäten und zeitlich/räumliche Bestrahlungsmuster) besonders effizient sind und welche Abhängigkeit von der Art der Wirtspflanze und der Ernährungsstrategie der herbivoren Schädlinge (saugend vs beißend-kauend) besteht.
    Leaders: Prof. H.-M. Poehling
    Team: O. Rechner
    Year: 2015
    Sponsors: DFG
    Lifespan: 2014-2017
  • Untersuchungen zur Thripsresistenz von Chrysanthemen und Implementierung der Ergebnisse zur Entwicklung thripsresistenter Genotypen
    Die Entwicklung neuer Chrysanthemen-Sorten für den Zierpflanzenmarkt erfolgt über die Induktion von Mutationen durch Bestrahlung und kontrollierte Handbestäubung. Das Sortiment orientiert sich neben den Marktanforderungen (z.B. Blütenfarbe- und Größe) an den nationalen und internationalen Anforderungen von Gartenbaubetrieben, die Stecklinge zur fertigen Pflanzen kultvieren. Da den Gartenbaubetrieben auf der einen Seite immer weniger Pflanzenschutzmittel (bzw. Wirkstoffe) zur Bekämpfung von Schaderregern zur Verfügung stehen (Stichwort Lückenindikation) und auf der anderen Seite die nachhaltige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (Stichwort Nationaler Aktionsplan) in den Vordergrund gerückt ist, bekommen Resistenzeigenschaften als Selektionskriterium in der Sortenzüchtung einen neuen Stellenwert. Im vorliegenden Projekt soll deshalb in Kooperation mit der Fa Brandkamp das Resistenzpotential von Chrysanthemen gegenüber dem weltweit bedeutendsten Schädling, dem Amerikanischen Blütenthrips (Frankliniella occidentalis) ermittelt und in die praktische Pflanzenzüchtung integriert werden.
    Leaders: PD Dr. Rainer Meyhöfer
    Team: Sina Rogge
    Year: 2017
    Sponsors: Innovationsprogramm BLE
    Lifespan: 2016-2019
  • Entwicklung eines nachhaltigen Managementsystems für den Möhrenblattfloh im ökologischen Möhrenanbau
    Der Möhrenblattfloh (Trioza apicalis) verursacht seit einigen Jahren erhebliche wirtschaftliche Schäden in den betroffenen Anbaugebieten Norddeutschlands. In diesem Projekt sollen Ansätze und Strategien zur nachhaltigen Regulierung des Möhrenblattflohs im ökologischen Möhrenanbau erarbeitet und in Praxisbetrieben getestet werden. Ferner sollen fehlende Kenntnisse zur Biologie und zur Übertragung des Bakteriums Candidatus Liberibacter solanacearum durch den Möhrenblattfloh untersucht werden.
    Leaders: PD Dr. R. Meyhöfer
    Team: Dr. P. Hondelmann
    Year: 2018
    Sponsors: BOELN - BLE
    Lifespan: 2017 – 2020
  • Entwicklung eines automatisierten Entscheidungshilfe Systems für den biologischen und integrierten Pflanzenschutz unter Glas (Akronym: DSSARTH)
    Ziel des vorliegenden Projekts ist deshalb die Entwicklung einer einfachen und benutzerfreundlichen Entscheidungshilfe für den biologischen und integrierten Pflanzenschutz von Schadarthropoden unter Glas. Zentrales Element ist die regelmäßige Erfassung der Populationsdichte im Bestand, die durch einen automatisierten Prozess vereinfacht werden soll.
    Leaders: PD Dr. R. Meyhöfer
    Team: Dr. Ch. Dieckhoff
    Year: 2018
    Sponsors: BLE - Innovationsförderung
    Lifespan: 2017-2020